Christian Ude

* 26.10.1947 in München;
Münchener Oberbürgermeister und Städtetagpräsident.


Christian Ude wurde am  26.10.1947 in München geboren, als 2. Kind des Münchner Kulturredakteurs Karl Kurt Friedrich Ude und seiner Frau Renée Madeleine. Nach der Grundschule am Bayernplatz in Schwabing, 9 Jahre Oskar-von-Miller-Gymnasium (früheres Altes Real-Gymnasium), 1967 Abitur am Oskar-von-Miller-Gymnasium und Vertreter der Münchner Schulsprecher im Kreisjugendring. 1967/68 Landesvorsitzender der „Presse der Jugend", der Landesarbeitsgemeinschaft bayerischer Schülerzeitungen. 1967 bis 1969 erst Volontär, dann Redaktionsmitglied der „Süddeutschen Zeitung", zuständig für Jugendfragen, Schul- und Hochschulpolitik sowie kommunale Berichterstattung. Daneben Studium der Soziologie und der Geschichte. 1969 Beginn des Studiums der Rechtswissenschaften in München, daneben in der Erwachsenenbildung tätig. 1970 Wiedergründung der sozialdemokratischen Zeitung „Münchner Post", bis 1990 deren Redakteur. Von 1972 bis 1978 ehrenamtlich Pressesprecher der Münchner SPD. 1977 bis 1979: I. und II. Juristische Staatsprüfung in München mit Prädikatsnote. Von 1979 bis 1990 selbständiger Rechtsanwalt. 1980 Gründung der „Stadtillustrierte", die von der SPD-Stadtratsfraktion herausgegeben wird, bis 1990 deren Redakteur. 1983 Eheschließung mit der SPD-Stadträtin Edith von Welser-Ude.
Seit 1988 Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie in München. Im März 1990 Wahl in den Münchner Stadtrat. Ab 2. Mai 1990 zweiter Bürgermeister der Landeshauptstadt München, zuständig für die Stadtwerke, die Sozialausschüsse, die Kulturpolitik, den Sport-, den Personal- und den U-Bahn-Ausschuss, Rechtsangelegenheiten sowie die Bezirksausschüsse. 12. September 1993 Wahl zum Münchner Oberbürgermeister.













Letzte Änderung: Datenschutzverordnung (24.05.2018, 23:09:21)